CURRICULUM VITAE  

 

Loretta Wollenberg,

22.01.59, Hamburg

1974               Eignungsprüfung, Schauspiel vor dem Deutschen Bühnenverein
1975               Abitur; Gymnasium Am Lerchenfeld, Hamburg
1975 - 1978   Schauspielstudium Max-Reinhardt-Seminar , Universität Wien

                        ( Hochschule für Musik u. Darstellende Kunst )

                        bei Judith Holzmeister; Susi Nicoletti; Erni Mangold;

                        Otto Schenk; Bruno Dallansky; Samy Molcho u. a.

1976 - 1978    Studium der Musiktheaterregie,

                         Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Wien

                         bei Prof. Marcel Prawy

1980 - 1986    Private Gesangsausbildung bei Kammersänger Prof. Kurt Moll

1975 - 1978    Germanistik / Nebenfach ohne Abschluß

Schauspielstudium                Magistra Artium

Musiktheaterregie:                Magistra Artium         

Diplomarbeit:  Partituranalyse und musikalisch / szenische Interpretation

                           des Rosenkavalier  von Richard Strauss am Beispiel der          Inszenierung von Prof. August Everding / Hamburgische Staatsoper 1977

                            Regiekonzept Elektra, Richard Strauss

 

In den letzten Jahren:  Schwerpunkt Musik und Sprache:

2018: Bayerische Staatsoper/Carnegie Hall-New York:
           R. Strauss: Der Rosenkavalier
Licht und Dunkel, Texte und Töne
Sinnflut ( Deutschrock ); Morphaton (Christoph Mang ); 
Kalypso (Katharina Pabst ); Loretta Wollenberg, Lesung
2017:
Erzdiözese München und Freising in Kooperation mit der Bayerischen Staatsoper 

Yves Savary, Cello: Johann Sebastian Bachs Suite Nr. 3 für Violoncello BWV 1009;

Loretta Wollenberg, »Gespräche der inneren Welt« von Uwe Böschemeyer.

 

Nacht und Traum, Musik und Lesung

Gabriele Rossmanith, Hamburgische Staatsoper: Loretta Wollenberg, Lesung, Eberhard Hasenfratz, Klavier

 

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Internationales Symposium Partizipatives Musiktheater

 

2016

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen:

Sommer unter der Gartenmagnolie, Regie und Erzählerin

 

Verklärte Nacht, Musik und Lesung

Amaryllis-Quartett, Gustav Frielinghaus; Loretta Wollenberg, Lesung

 

2015

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen:

Cervantes: Don Quichotte, Regie und Erzählerin

 

Weitere musikalische Zusammenarbeit: Philadelphia Orchestra,

Pascal F. Skuppe ( Klavier ), Sidney Curtiss ( Phil. Orchestra )

Münchner Klaviertrio, verschiedene Kammermusik- Ensembles

 

Theater - Engagements als Schauspielerin u.a.

1973 - 2015        Deutsches Schauspielhaus Hamburg;- Stdt. Bü. Münster;

                             Thalia - Theater Hamburg;- Altonaer - Theater Hamburg;

                             Bayerische Staatsoper; - Münchner Schauspielbühne;

                             Kleine Komödie - Frankfurt; -Theater im Zoo - Frankfurt;

                             Münchner Kammerspiele; - Konzertdirektion Landgraf;

                             Tourneetheater Greve - / Tourneetheater Maldek - Hamburg;

                             Stadttheater Bremerhaven;- Bühne 64 Zürich;-

                             Theater am Neumarkt; M Hamburgische Staatsoper;-                                                 Akademietheater - Bern; Jesteburger Kammerspiele;-

                             The Wilma - Theater - Philadelphia

                              Deutsche Kammerphilharmonie Bremen u.a.

Gespielte Rollen, u. a.

Christopher Fry: Ein Phönix zuviel  Rolle: Dynamene;   Regie: M. Zurmühle

B. Brecht: Mutter Courage               Rolle: Katthrin;        Regie: K.A.Bock

Hauptmann: Die Ratten                    Rolle: Piperkarcka; Regie: Susi Nicoletti

Lessing: Minna von Barnhelm          Rolle: Minna;          Regie: K. A. Bock

Shakespeare: Ein Sommernachtstraum     Rolle: Hermia, Helena;                                                                                                                           Regie: Sam Besekow

Schiller: Kabale und Liebe                 Rolle: Luise;             Regie: G. Malzacher

C. Goetz: Minna Magdalena              Rolle: Minna            Regie: Heinz Drache

C. Goetz: Hokuspokus                        Rolle: Anna Sedal   Regie: Heinz Drache

Kleist: Der zerbrochene Krug            Rolle: Eve;                Regie: A. Hermann

Hebbel: Gyges und sein Ring            Rolle: Lesbia;           Regie: B. Fischerauer

Kl. Mann: Mephisto                             Rolle: Josy;               Regie: M. Wedekind

Gaslight                                    Rolle: Bella Manningham;  Regie:Jiri Zizka

Liaisons dangereuses            Rolle: Marquise de Merteuil;  Regie: S. Curtiss

Die Ratten                                Rolle: Henriette John          Regie: L. Wollenberg

Gertrude Stein                        Rolle: Gertrude Stein          Regie:Jiri Zizka

Die Reise oder.. und plötzlich ist es ein ständiges Abschiednehmen   

                                                   Rolle: Richard Strauss       Regie: L. Wollenberg

Fred Danger: Langusten        Rolle:Marie Bornemann

 

Film und Fernsehen, u. a.

Der junge Freud;                     Regie: Axel Corti                           Nebencast; ORF

Unsere schönsten Jahr           Regie: A. Weidenmann           Episodencast, ZDF

Das Tor zum Frieden;             Regie: R. Nussgruber       Hauptcast; Film Österr.

Kottan ermittelt;                      Regie: Peter Patzak                 Episodencast; ORF

Das Haus auf dem Hügel;      Regie: Karin Hercher             Episodencast; SAT 1

Ein Mann steht seine Frau;    Regie: Peter Weck                  Episodencast; SAT 1

Einblicke;                                  Regie: D. Neukirchen                    Hauptcast, Film

Sperling u. das schlafende Mädchen;   Regie: Juraj Herz               Episodencast

ZDF Polizeiruf 110; Die Frau des Fleischers,  Regie: P. Kahane     Episodencast

ZDF Polizeiruf 110. Die vergessenen Kinder; Regie J. Ruzicka;                                Episodencast NDR Großstadtrevier;                                                 Episodencast

Hopfen und Bach;  

               Regie: Albert Wu Tiange   cctv6, chin. Staatsfernsehen  Hauptcast

 

Inszenierungen                                                                               

1978   Mozart: Die Hochzeit des Figaro                                  Stadtth. Chur, CH

1981   Mozart: Bastien und Bastienne                                    Stadtth. Chur, CH

1991   A.R. Gurney: Love Letters                              Theater im Zoo,  Frankfurt

2001   Coburn: Gin Rommé   Wiederaufnahme München ( mit Maria Becker)

2004   Vilar: Die amerikanische Päpstin, Zürich - Einsiedeln ( mit Maria Becker)

2004   Shakespeare: Ein Sommernachtstraum

2005   Tschechow: Liebesleid und Liebesfreud

            Ein Theaterabend nach 3 Einaktern von. A. Tschechow

                  ( Tragödie wider Willen; Der Heiratsantrag; Der Bär )

2005    Schiller: Die Zeit wird das Weitere lehren

                   szenische Lesung über die Beziehung Schiller / Goethe

2006     Konzeption und Organisation für das Mozart-Jahr 2006

                 >Mozart op Besoek in Jesbörg <

                   Theater, Musik, Lesungen, musikalische Workshops, etc.

      1           Wollenberg: Mozart op Besoek in Jesbörg oder  Wo Mozart gerne          hingereist wäre

                 Ein Abend des Jahres 1768 unter Einbindung historischer u. fictiver  Vorkommnisse  

       2         Mozart: Die Bäsle - Briefe

       3         Peter Shaffer: Amadeus

       4         Goethe: Der Zauberflöthe zweyter Teil

2008         Kressmann-Taylor: Empfänger unbekannt

                  Shakespeare: Romeo und Julia

                 Saint - Exupéry: Der kleine Prinz

2009        Romeo und Julia, the day after,

                                                          Ein Projekt mit benachteiligten Jugendlichen

2010        Hugo von Hofmannsthal: Die Frau ohne Schatten

                 In Zusammenarbeit mit dem Ruhpoldinger Jugendtheater:

                 Saint-Exupéry: Der kleine Prinz

2011        In Zusammenarbeit mit der Musikschule Grassau und der

                 Wolfgang- Sawallisch-Stiftung:

                 Die Grazzowis und der Immergrünleuchtende-singsangtönende              Klingklangkugel- Tag Buch und Regie: Loretta Wollenberg 

                 Franz Kafka; Bericht an eine Akademie

2012        Gerhart Hauptmann: Die Ratten

                 Richard Wagner: Der Ring des Nibelungen (Sprechtheater )

                 Koma- Stories, ein Film- und Theater-Projekt an den

                 Schulen das Landkreises Harburg

2013        In Zusammenarbeit mit der Musikschule Grassau und der 

                 Wolfgang-Sawallisch-Stiftung:     Marivaux: Der Streit

                 Die Grazzowis Teil 1 , Kammerspiele Gunther Malzacher

2014/15   Kammerspiele Gunther Malzacher:  

                  zum 150sten Geburtstag Richard Strauss: Uraufführung:

                 Wollenberg: DIE REISE oder und plötzlich ist es ein  ständiges        Abschiednehmen    

                  Kammerspiele Gunther Malzacher , Uraufführung:     

                  Wollenberg: Die Grazzowis und die wundersamen Steine der Grazzowe  

                  Deutsche Kammerphilharmonie Bremen                                                

                   Cervantes: Don Quichotte von La Mancha                                          
2016 / 17   In Zusammenarbeit mit der Musikschule Grassau /
                    Wolfgang-Sawallisch-Stiftung:    Baum: Der Zauberer von Oz
                    Deutsche Kammerphilharmonie Bremen:
                    Strudthoff: Der Sommer unter der Gartenmagnolie                   
 2017 / 18  Kammerspiele Gunther Malzacher:
 Wollenberg nach Erich Kästner:  Als die Tiere streikten
2019           In Zusammenarbeit mit der Kunststätte Bossard, Jesteburg:
 Baum, Der Zauberer von Oz
                  
Weitere Projektarbeiten

Wollenberg: Die Lauschenden

Begegnung zwischen Symphonie No 9 d-moll von Ludwig van Beethoven und dem Fries der Lauschenden von Ernst Barlach

Lesung: Ensemble der Jesteburger Kammerspiele

Musikalische Leitung: L. Wollenberg

Gesprächskonzerte, Lesungen,

 

Regieassistenzen

 1977            Hamburgische  Staatsoper  

                      Richard Strauss: Der Rosenkavalier;                 Regie: August Everding 

                      W. A. Mozart:     Die Zauberflöte;                           Regie: Götz Friedrich

1978             Hamburgische Staatsoper

                      Donizetti: Der Liebestrank;                                       Regie: J.P. Ponnelle

1978             Bayerische Staatsoper

                      Richard Wagner: Lohengrin                                Regie: August Everding

1984             Euro-Studio, Landgraf

                      Kippling: In der Sache Oppenheimer                     Regie: Will Quadflieg

1985             Bayerische Staatsoper

                     Offenbach: Hoffmanns` Erzählungen                       Regie: Otto Schenk

                      Verdi: Falstaff                                                            Regie Giogio Strehler

                      Humperdinck: Hänsel und Gretel                           ( Wiederaufnahme ) 1986             Bayerische Staatsoper

                      Richard Strauss: Der Bürger als Edelmann          Regie:  Rudolf Noelte

                      Richard Strauss: Intermezzo                                   Regie: Kurt Wilhelm 

1987             Bayerische Staatsoper

                      Richard Strauss: Die Frau ohne Schatten                  Regie: Wolf Busse

1995             Bühne 64 Zürich,

                      Coburn: Gin Rommé                                              Regie: Wolfgang Spier

1997             Staatstheater Darmstadt

                      Ernst Barlach: Der arme Vetter                          Regie: Thomas Janssen

1998             Prinzregententheater München

                      Rolf Hochhuth: Effis Nacht                                Regie: August Everding  

                                                                                                            ( mit Maria Becker )

 Preise - Förderungen

2006:                    Bürgerpreis des Landkreises Harburg / Niedersachsen

                              Förderung des Mozart-Projektes "Mozart op Besoek in Jesbörg"

                              durch den Fonds - Soziokultur der Kulturstiftung des Bundes

2007:                    Chinesischer Fernsehpreis "Lily Award"

                              Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes für Projekte der Kammerspiele Gunther Malzacher

2007-2010            Förderung durch die Künstlerstiftung

                               des  Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland

2005- 2008           Förderung durch den Kulturausschuß der Gemeinde Jesteburg

2009- 2011           Förderung durch die Gabriele Oehmisch Stiftung der

                               Münchner Kammerspiele

                               Förderung durch die Wolfgang-Sawallisch-Stiftung

2012/15                 Förderung durch die Künstlerstiftung

                                des  Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland

                                Förderung durch den Kulturausschuß der Gemeinde Jesteburg

2013/15                 Förderung durch die Wolfgang-Sawallisch-Stiftung

2014                       Förderung durch die Laurentz Spethmann Stiftung

                                                                                                         ( Messmer-Tee )

2016                       Förderung durch die Wolfgang-Sawallisch-Stiftung

                                Förderung durch die Künstlerstiftung des 

                                Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland

2017/18                 Förderung durch die Künstlerstiftung des 

                                Bundespräsidenten der Bundesrepublik 

                                Förderung durch die Laurentz Spethmann Stiftung

                                                                                                         ( Messmer-Tee )

                                Förderung durch die Gemeinde Jesteburg,

                                durch die Sparkasse Harburg-Buxtehude, durch die Volksbank Nordheide, durch die Waldklinik Rüsselkäfer, Jesteburg,

2019                        Förderung durch die Gemeinde Jesteburg       

                               

____________________________________________________________

 

weitere nebenberufliche Tätigkeiten

1981 - 1985 

Cutterassistenz/ Cutterin , Münchner Fernsehproduktion Gastverträge für 12 Episoden Der Alte // Derrick

1995

Cutterin Polyphon Film u. Fernsehgesellschaft 2 Episoden Traumschiff, 4 Episoden Die Geliebte

1995 -2001,

Autorin für diverse Serienstoffe und Drehbücher, Polyphon-Hamburg, Multimedia Film und Fernsehgesellschaft. 9 Serien, 7 Fernsehspiele a´90 Minuten

2000 - 2009

regelmäßige freie Lektorin der Fernsehspielabteilung des NDR,  ca 5000 Lektorate

seit 2005

Zusammenarbeit mit der Reso-Fabrik e.V. Winsen/ Luhe, Theater-Ag´s, Projekte, Präventivarbeit mit benachteiligten und gefährdeten Jugendlichen

seit 2011

Zusammenarbeit mit der Kreisjugendleitung des Landkreises Harburg/ Niedersachsen, Organisation und Coaching der beteiligten Schulen diverser Präventivprojekte gegen Drogen Mobbing etc